Mirna Funk Winternähe

„Überall, wohin wir gehen oder schauen, klebt Geschichte, dachte Lola. Eine Geschichte, über die wir niemals alles erfahren können. Jede Person, mit der wir sprechen, ist angefüllt mit eigener Geschichte. Eine Geschichte, zu der wir niemals einen vollständigen Zugang haben werden.“ Mirna Funk Winternähe S. 338 Inhalt Mirna Funks Roman kann man in drei Teile … Weiterlesen Mirna Funk Winternähe

Die Tante aus Amerika

Begonnen hat es mit Briefen, die eine Tante aufbewahrt hatte. Briefe nach Amerika von meinen Großeltern verfasst und an die Schwester meines Großvaters gerichtet, datiert von 1946 bis 1948. Dankesbriefe und Lageberichte an die ferne Schwester bzw. Schwägerin, die seit den 1920er Jahren in den USA lebte. Mit ihren Carepaketen unterstützte sie die Familie meiner … Weiterlesen Die Tante aus Amerika

Paul Auster 4321

„Identisch, aber verschieden, soll heißen, vier Jungen mit denselben Eltern, demselben Körper und demselben genetischen Material, aber jeder mit seinem eigenen Gefüge von Umständen in einem anderen Haus in einer anderen Stadt lebend. Von den Auswirkungen dieser Umstände hierin und dahin gedreht, würden die Jungen sich im Fortgang des Buches auseinanderentwickeln, würden als immer unterschiedlichere … Weiterlesen Paul Auster 4321

Die Buchhandlung im Buch

Heute möchte ich euch ein paar Bücher vorstellen, in denen Buchhandlungen eine wichtige Rolle spielen, sei es in Form eines Romans oder auch als Erinnerungen oder in Briefform. Ich liebe es, diese Art von Bücher zu lesen: Helene Hanff, 84 Charing Cross Road – Hoffmann und Campe 2002 1970 erstmals in den USA veröffentlicht erzählt … Weiterlesen Die Buchhandlung im Buch

Ausflug in die Buchhandelsgeschichte Teil 2: Klaus Mann und Die Sammlung

Das Jahr 1933 stellte mit den diktatorischen Entwicklungen in der Politik und Kunst sowie der Unterdrückung demokratischer Literatur und der systematischen Vertreibung ihrer Autoren aus Deutschland einen wesentlichen Einschnitt für die Vertreter der deutschen Literatur dar. Auch Schriftsteller, die sich vor der Machtübernahme Hitlers nicht politisch geäußert hatten, waren nach 1933 gezwungen, gegenüber dem Nationalsozialismus … Weiterlesen Ausflug in die Buchhandelsgeschichte Teil 2: Klaus Mann und Die Sammlung

Ausflug in die Buchhandelsgeschichte Teil 1: Der Querido Verlag

Das Interesse an Exilverlagen, insbesondere Querido, wurde während meines Studiums der Buchwissenschaften geweckt. Die absolut spannend geschriebenen Erinnerungen Fritz Landshoffs, leider nur noch antiquarisch erhältlich, haben mich dann letztendlich inspiriert, meine Diplomarbeit über das Thema zu schreiben und antiquarisch einen Titel aus dem Querido Verlag zu erwerben: Emil Ludwig: Das Quartett erschienen 1938 bei Querido. … Weiterlesen Ausflug in die Buchhandelsgeschichte Teil 1: Der Querido Verlag